9PiburgerSeeBeginn: 13.00 Uhr, Ötztal Bahnhof oder 13.10 Uhr Parkplatz am Ortsende von Oetz, rechts nach dem Kreisverkehr

Treffpunkt: Bahnhof Ötztal – von dort gemeinsame Weiterfahrt in Fahrgemeinschaften

Rückkehr: ca. 18.00 Uhr (Ötztal Bahnhof)

Diese herbstliche Wanderung führt uns in das Landschaftsschutzgebiet Achstürze – Piburger See das auch Teil des Naturparks Ötztal ist. Die besondere Schönheit dieses Gebiets verdanken wir einem nacheiszeitlichen Bergsturz der neben den Seen auch den spannenden Eiskeller hinterlassen hat.

Wir beginnen die Wanderung am Südende von Oetz, flussaufwärts, dann durch den Bergsturzwald über die Ebene von Habichen zum Habicher See, ein kurzes Stück zurück und dann über die Kohlstatt durch die beeindruckende Felssturzlandschaft zum Piburger See – wenn möglich kurze Einkehr – dann Abstieg nach Oetz.

Die Wanderung ist für Vereinsmitglieder kostenlos. Gäste sind immer willkommen und werden um einen Unkostenbeitrag von € 5,00 gebeten. Kinder frei.

Anmeldung erbeten:
Werner Schwarz 05263 6298
Monika Mitterwallner 0676 627 9575 oder per mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Auf Ihr Kommen freut sich das Team des Geozentrums Tiroler Oberland.

Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt. Die Veranstalter übernehmen keine Verantwortung für Unfälle. Teilnahme auf eigenes Risiko.

Achtung - Neuer Termin 24.03.2018
Diese Wanderung wurde im Jahresprogramm zum 17.03. angekündigt und muss um eine Wochen verschoben werden. Wir danken für ihr Verständnis.

2Erikabluete240318Beginn: 13.00 Uhr
Treffpunkt: Stams, Parkplatz XXLutz
Rückkehr: ca. 18.00 Uhr
Höhenunterschied: ↑↓ 360 m

Heuer findet unsere Erikablütenwanderung in Stams statt. Über die Hängebrücke (671 m) erreichen wir das Nordufer des Inn und macheneinen kurzenAbstecherzum Wasserfall (Inngesteine).
Danach gibt es einen gemütlichen Anstieg, mit Blick auf Stams und zum Pirchkogel (Kristallin), auf das Plateau (830 m).
Über Untermieming wandern wir zum Fiechter Köpfl (1.032 m) zurück nach Untermieming bzw. Stams.

Zu dieser bereits traditionellen Wanderung möchten wir alle ganz herzlich einladen! Teilnahme für alle kostenlos.

Auf Ihr Kommen freut sich das Team des Geozentrums Tiroler Oberland.

3Gurgltal14.04.2018Das Gurgltal erstreckt sich von Imst in Richtung Nasserreith. Wir starten die gemütliche Talwanderung mit nur unwesentlichen Steigungen im Weiler Strad. Am Strader und am Kropf See vorbei gelangen wir über Wiesen- und Waldbereiche zu den Toma Hügeln. Von dort sind auch die Hirnegger am Abhang des Tschirgant gut zu sehen. Die vielfältigen, geologischen, botanischen und zoologischen Besonderheiten dieses Tales gilt es zu erkunden.

Die Wanderung ist für Vereinsmitglieder kostenlos. Gäste sind immer willkommen und werden um einen Unkostenbeitrag von € 5,00 gebeten. Kinder frei.

Anmeldung erbeten:
Monika Mitterwallner 0676 627 9575
Werner Schwarz 05263 6298

Auf Ihr Kommen freut sich das Team des Geozentrums Tiroler Oberland.

Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt. Die Veranstalter übernehmen keine Verantwortung für Unfälle. Teilnahme auf eigenes Risiko.

4Alplhuette120518Beginn:

  • 12.15 Uhr Ötztal Bahnhof, Bahnhofplatz oder
  • 13.00 Uhr beim Schranken vor dem Strassberghaus oberhalb von Telfs: von Telfs zunächst in Richtung Seefeld (Saglstrasse), kurz nach links (Puelacherweg), gleich wieder rechts (Birkenbergstrasse) bis knapp vor der Auferstehungskirche links in die Hinterbergstrasse. Auf dieser Strasse unterschiedlich steil bergauf zum Gasthof Lehn, rechts vorbei und von hier noch fast zwei Kilomter (Schotterstrasse) aufwärts zum Parkplatz vor dem Schranken vor Strassberg (1200 m).

Rückkehr: ca. 18.00 Uhr

 

Durch einen gewaltigen Felssturz in der Nacht vom 22.-23.03.2012, gelangten auf dem schneebedeckten Boden enorme Gesteinsmassen durch das Alpltal bis weit in den darunter liegenden Wald. Das „Steinerne Meer“ zeugt seither von diesem Ereignis. Auf einem leicht ansteigenden Forstweg vorbei am Gasthaus Strassberg wählen wir an der Weggabelung, den westlichen Weg durch das Alpltal. Nach dem Großereignis war der Steig völlig zerstört. Hansjörg Randl hat ihn in mühsamer Arbeit wieder begehbar gemacht. Zwischen, bis zu hausgroßen, Felsblöcken erreichen wir den alten Weg und daraufhin die Alplhütte (1504 m).

Der Abstieg erfolgt am gleichen Weg oder über die sehr steile Hüttenzufahrt. Infolge des schneereichen Winters könnte der Steig noch nicht völlig ausgeapert sein. Festes Schuhwerk und Trittsicherheit sind erforderlich.

Da der Ausgangspunkt nicht öffentlich erreicht werden kann, ersuchen wir Fahrgemeinschaften zu bilden.

Die Wanderung ist für Vereinsmitglieder kostenlos. Gäste sind immer willkommen und werden um einen Unkostenbeitrag von € 5,00 gebeten. Kinder frei.

Anmeldung mit Information ob Mitfahrgelegenheit gewünscht ist:
Monika Mitterwallner 0676 627 9575
Werner Schwarz 05263 6298

Auf Ihr Kommen freut sich das Team des Geozentrums Tiroler Oberland.

Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt. Die Veranstalter übernehmen keine Verantwortung für Unfälle. Teilnahme auf eigenes Risiko.